stimmen01.png

Stefan Warnke

Geschäftsführer, ELIM Diakonie GmbH

Seit Oktober 2020 unterstützt die LifeBonus Gesundheitsmanagement GmbH die Pflegekräfte in unseren drei Seniorencentren sowie den drei ambulanten Diensten „ELIM mobil“ mit ihren jobspezifischen BGF-Programmen. Im Zentrum steht die Reduktion von Belastungen des Muskel-Skelett-Apparats durch Verbesserung der Bewegungsqualität sowie die Senkung des Stressempfindens durch passende Stressmanagement-Techniken.
Wir haben die Programme mitten in der Corona-Pandemie gestartet um unseren gerade jetzt besonders stark belasteten Mitarbeiter:innen zu helfen ihre eigene Gesundheit zu schützen. Dies hielten wir umsetzbar, da die LifeBonus-Programme in den Arbeitsalltag der Pflegekräfte integriert werden und in Bezug auf Schulungszeiten dienstplangerecht anpassbar sind.

Nach den intensiven ersten sechs Monaten der Zusammenarbeit sehen wir uns in unserer damaligen Einschätzung zur Unter-stützungswirkung der LifeBonus-Programme bestärkt. Ich bekomme sehr viele positive, dankbare Rückmeldungen aus der Belegschaft und bin von der guten, flexiblen und professionellen Zusammenarbeit mit dem LifeBonus-Management wirklich angetan. Das macht richtig Spaß. Die LifeBonus Mitarbeiter:innen vor Ort verstehen es, sich immer wieder neu auf die veränderten Situationen in den Einrichtungen einzustellen. Das ist gerade in aktuellen Zeiten unerlässlich, aber keineswegs selbstverständlich.

Die Kosten der LifeBonus-Programme werden im Rahmen des Pflegepersonal-Stärkungsgesetz von den Krankenkassen ersetzt, LifeBonus hat uns bei der Beantragung der entsprechenden Förderungen kompetent unterstützt. Im Ergebnis erhalten unsere Mitarbeiter:innen eine wirksame, effiziente und innovative Gesundheitsförderung, die unser Unternehmen kostenseitig quasi nicht belastet.

Wir können die LifeBonus
 Gesundheitsmanagement GmbH als spezialisierten Dienstleister für Betriebliche Gesundheitsförderung von Pflegekräften sehr empfehlen.

 
 

Thomas Holm

Leiter Gesundheitsförderung, Techniker Krankenkasse

Wir haben die Arbeit des Dienstleisters LifeBonus ab 2017 im Rahmen des von der TK geförderten BGF-Modellprojekts „JobSimulator“ am Flughafen Hamburg kennengelernt. Unsere Erwartungen an die Resonanz bei den Beschäftigten und der Betriebsleitung wurden noch übertroffen. Die LifeBonus GmbH hat es mit dem Arbeitgeber Ground Handling am Hamburg Airport geschafft, das von ihr konzipierte JobSimulator-Konzept in ein wirksames und nachhaltiges Programm zur Prävention und Reduktion von Muskel-Skelett-Erkrankungen bei den stark beanspruchten Gepäckladern zu überführen.

Deshalb haben wir es begrüßt, dass LifeBonus das Programm in 2019 für Pflegekräfte angepasst und eingeführt hat und renommierte Pflegeeinrichtungen als Kunden gewinnen konnte. Die Erweiterung dieses pflegespezifischen BGF-Programms um das Thema Stress-management, und dessen Digitalisierung in der „App für Pflegende“, sehen wir in der TK als wegweisend an. Mit der parallelen Entwicklung eines Schulungs- und Betreuungskonzepts für innerbetriebliche Gesundheitscoaches ist es gelungen, die Stärken von analogen BGF-Programmen mit den Vorteilen einer App für die einzelne Pflegekraft zu kombinieren.

 

Vor diesem Hintergrund werden wir auch in Zukunft Förderanträge von Einrichtungen der Kranken- und Altenpflege, die dieses Konzept bei sich realisieren möchten, gerne über unsere TK-Prävention „Starke Pflege“ fördern.

stimmen02.png
stimmen_06.png

Thomas Flotow

Sprecher der Geschäftsführung,

PFLEGEN & WOHNEN HAMBURG GmbH

Die Betriebliche Gesundheitsförderung steht bereits seit vielen Jahren auf der Agenda nahezu aller Träger, verspricht sie doch Entlastung für Beschäftigte und ist gleichzeitig wichtiger Bestandteil des Employer Brandings. Derartige Angebote gibt es viele, doch häufig ist bereits nach kurzer Zeit eine gewisse Ermüdung bei Beschäftigten zu erkennen, die angebotenen Maßnahmen verstetigt zu nutzen, vor allem wenn die die Einführung begleitenden Trainer:innen nicht mehr (in gleicher Häufigkeit) im Haus verfügbar sind. Vielleicht folgt dann ein neuer Ansatz, der mit einer ähnlichen Halbwertzeit keine nennenswerte Verbesserung bringt.

 

Aufgrund dieser Erfahrungen der Vergangenheit waren wir skeptisch, als LifeBonus Anfang 2021 an uns herantrat, um ihr hybrides BGF-Programm vorzustellen. Diese Skepsis wich schnell, denn was uns präsentiert wurde, war eine echte, radikale Innovation im Bereich der Betrieblichen Gesundheitsförderung. Betriebliche Gesundheits-förderung neu gedacht! Endlich hat es ein Dienstleister verstanden, die pflegespezifischen Belastungen im physischen und psychischen Bereich richtig zu erkennen, in wirksame Schulungs- und Trainings-programme zu überführen, und diese auch noch in eine App zu übertragen.

Auch der LifeBonus Ansatz, Pflegekräfte zu innerbetrieblichen Gesundheitscoaches zu qualifizieren, überraschte und überzeugte uns. Dieser sogenannte „HealthCoach“ hat unserer Ansicht nach das Potenzial, sich als feste Funktion in der deutschen Pflegelandschaft zu etablieren!

 

Mit der Kombination aus HealthCoach und App für Pflegende ist es LifeBonus gelungen, ein BGF-Programmpaket zu entwickeln, das zu einer echten Gesundheitsverbesserung von Pflegenden beiträgt. Damit konnte PFLEGEN & WOHNEN HAMBURG die in der Pandemie aufgetretenen zusätzlichen Belastungen wirksam begrenzen. Pandemiebedingt mussten auch Verzögerungen akzeptiert werden, da gerade in Zeiten von Ausbruchsgeschehen andere Prioritäten im Fokus standen. Aber selbst in diesen Phasen ist das Programm nicht zum Erliegen gekommen und hat Beschäftigte nachhaltig unterstützt. Auch das scheint uns bemerkenswert.

 

Im Februar 2022, nach nunmehr neunmonatiger Projektlaufzeit, sehen wir der weiteren Zusammenarbeit mit dem LifeBonus-Team, deren Programmen und Produkten mit großer Freude und Zuversicht entgegen!

 
 

Dr. Ingrid Künzler

Geschäftsführerin, Deutsche Rentenversicherung Nord

Das LifeBonus-Team hat ein wirklich innovatives und nach bisherigen Kenntnissen nachhaltiges Programm zur Prävention und Reduktion von Muskel-Skelett-Erkrankungen (MSE) im beruflichen Umfeld entwickelt und implementiert. Seit Anfang 2018 fördert die Deutsche Renten-versicherung Nord das „DRV Nord Pilot-Präventionszentrum“, das im Rahmen des Modellprojektes „JobSimulator“ stattfindet. In dem Projekt werden die folgenden Ziele verfolgt:
 

  • Praktische Überprüfung/Testung der Umsetzbarkeit ganzheitlicher Präventionsleistungen und ihrer Rahmenbedingungen nach dem Präventionsleitfaden der Deutschen Rentenversicherung im betrieblichen Umfeld im Hinblick auf die inhaltliche Ausgestaltung und zeitliche Realisierbarkeit

  • Nachhaltige Reduktion der MSE-basierten Fehltage bei Ground Handling Mitarbeitern am Hamburg Airport

  • Erarbeitung markttauglicher Konzepte zur Übertragung der Erkenntnisse aus dem JobSimulator-Projekt auf andere Branchen


Das Konzept von LifeBonus und dessen praktische Umsetzung haben uns überzeugt. Eine Übertragung des Konzepts auch auf andere Branchen, wie z.B. die Bauindustrie, halten wir für denkbar. Wir werden die Weiterentwicklung gespannt beobachten und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

stimmen03.png
 
stimmen04.png

Helge Homann

Leiter Referat Luftfahrt der BG Verkehr

Die BG Verkehr hat die Entstehung, Umsetzung und Auswertung der Programme zur Betrieblichen Gesundheitsförderung im Geschäfts-bereich Ground Handling des Hamburg Airport seit 2013 verfolgt und unterstützt. Aufgrund des großen Erfolgs des JobSimulator-Projektes für Gepäcklader haben wir unsere Förderung 2017 weiter ausgebaut.

Wir freuen uns, dass mit der Unterstützung durch weitere Sozial-versicherungsträger wie der Techniker Krankenkasse und der Deutschen Rentenversicherung Nord die wirtschaftliche und politische Basis für eine Ausweitung des Programms auf andere Branchen gelegt wurde.

Die BG Verkehr sieht im
JobSimulator großes Potenzial. Er ist ein einfaches, kompaktes und wirtschaftliches System zur wirksamen und nachhaltigen Prävention von Muskel-Skelett-Erkrankungen in Unter-nehmen, in denen schwere körperliche Arbeit zum Berufsalltag gehört.

Wir sehen der weiteren Zusammenarbeit mit
LifeBonus mit Freude entgegen, damit so viele körperlich stark beanspruchte Beschäftigte wie möglich von dem JobSimulator-Konzept profitieren können.

 

Christian Noack

CEO Ground Handling, Hamburg Airport

Die Arbeit in der Flugzeug- und Gepäckabfertigung wird von schwerer körperlicher Arbeit gekennzeichnet. Was es an Optimierungen des Arbeitsumfelds und an Hilfsmitteln zur Arbeitserleichterung am Markt gibt, wird von uns bereits genutzt. Trotzdem stiegen gerade die Fehltage - auch aufgrund des demographischen Wandels - auf Grund von Muskel-Skelett-Erkrankungen (MSE) über Jahre kontinuierlich an.

Seit
LifeBonus für umfangreiche BGF-Maßnahmen der HAM Ground Handling mitverantwortlich ist, konnten wir deutliche Verbesserungen erreichen, was die Reduzierung von Fehltagen und die Erhöhung der Mitarbeitermotivation betrifft. Das LifeBonus-Team kümmert sich in relevanten Teilbereichen um die arbeitsmedizinische Betreuung unserer Belegschaft, betreibt mit dem TRAINING SATELLIT ein auf die Mitarbeiterbedürfnisse zugeschnittenes Trainingszentrum und setzt mit dem JobSimulator im Rahmen der Einhaltung der Unfallverhütungs-vorschriften sowie der EU Gesetzgebung ganz neue Maßstäbe für die Prävention von Muskel-Skelett-Erkrankungen.

Mit der
LifeBonus GmbH haben wir einen verantwortungsbewussten, kompetenten und innovativen Dienstleister an unserer Seite, der uns Gesundheitsförderung und Arbeitsmedizin aus einer Hand bieten kann. Das LifeBonus-Team ist bei den Mitarbeiter:innen beliebt und akzeptiert – viel mehr noch wird das LifeBonus-Team als vertraute Institution unserer Belegschaft wahrgenommen.

Die sinkenden Beschwerden und damit einhergehenden krankheits-bedingten Fehltage bei den Programmteilnehmer:innen sind für diese selbst positiv, entlasten die übrige Belegschaft, erleichtern die Personaleinsatzplanung und sparen Kosten. Bekanntermaßen gibt es in der ganzheitlichen Fehlzeitenursachenanalyse multiple Faktoren zu berücksichtigen, aber wir erleben auch einen sog. „Hard Fact“, nämlich eine Reduktion der Arbeitsunfälle aufgrund von Heben, Ziehen, Schieben und Tragen in Höhe von 66 %.
LifeBonus ist ein integerer, verbindlicher, sehr engagierter und antizipierender Partner, mit dem wir und vor allem unsere Belegschaft gerne zusammen-arbeiten.

stimmen05.png