top of page

LifeBonus Pflege App – künftig eine digitale Pflegeanwendung (DiPA) für Pflegebedürftige & Angehörige

Berlin, 28. September 2023 – Ziel der „LifeBonus Pflege“ App ist es, Pflegebedürftige möglichst lange mobil und eigenständig zu halten und gleichzeitig die Gesundheit ihrer pflegenden Angehörigen zu schützen.


Die App möchte den ca. 10 Millionen Pflegebedürftigen und pflegenden Angehörigen Deutschlands in der häuslichen Pflege helfen und zugleich dem Gesundheitssystem erhebliche Kosten sparen.


Dem Team um die beiden Geschäftsführer Uwe Sasse und Tom Sadowski es ein großes Anliegen, endlich eine digitale Lösung zur Gesundheitsförderung der mit Abstand größten Zielgruppe im Gesundheitswesen anzubieten. Der ehemalige Pflegebevollmächtigte Dr. h.c. Andreas Westerfellhaus erklärt: "Vier von fünf Pflegebedürftigen werden zu Hause gepflegt. Dennoch werden sie von unserem System weitestgehend allein gelassen. Mit der „LifeBonus Pflege“ App möchten wir diese Lücke schließen."

Die „LifeBonus Pflege“ App – zukünftig als digitale Pflegeanwendung (DiPA) für Pflegebedürftige und ihre pflegenden Angehörigen.

Tom Sadowski, Geschäftsführer von LifeBonus und ehemaliger Apple-Manager ergänzt: „Die „LifeBonus Pflege“ App wurde gezielt für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen entwickelt, von denen viele neben ihrer Berufstätigkeit pflegen, wenig Unterstützung erfahren und damit erheblichen körperlichen und mentalen Belastungen ausgesetzt sind. Dabei haben wir Pflegebedürftige der Pflegestufe 1-3 und ihre Angehörigen von Beginn an in der Konzeption und Entwicklung der App einbezogen, um sicherzustellen, dass die App nicht nur hilft, sondern auch möglichst leicht und selbsterklärend zu bedienen ist.“


Unzureichende Unterstützung von Pflegenden Angehörigen bis zum heutigen Tag

Niemand versteht die Herausforderungen der Pflegebranche in Deutschland besser als der ehemalige Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Dr. h.c. Andreas Westerfellhaus und merkt an: "Um die Pflegekrise zu bewältigen, müssen wir bei der Gesundheit der Pflegenden und Pflegebedürftigen ansetzen", und betont: "Die körperliche und psychische Gesundheit ist der Schlüssel, um dem Teufelskreis aus Personalmangel, hohem Krankenstand und dem Gefühl der Verzweiflung bei der Ausübung der Pflegetätigkeit zu entkommen. Wenn wir die Möglichkeiten der Digitalisierung nutzen, können wir dies auf nachhaltige Weise erreichen, ohne an Umsetzung oder Finanzierung zu scheitern."


Ein Pflege- und Gesundheitshelfer für die Hosentasche – Auch für digital Unerfahrene geeignet

„LifeBonus Pflege“ ist eine besonders benutzerfreundliche App, die keinerlei Vorkenntnisse im Umgang mit digitalen Geräten erfordert.


Die App besteht aus drei Hauptbereichen: dem Trainingsbereich für Pflegebedürftige, sowie dem Kurs- und Auszeitbereich für ihre Angehörigen. Jeder dieser Bereiche ist in zwei Kategorien unterteilt – eine zur Selbstbewertung und eine zur aktiven Beteiligung.


Im "Trainingsbereich" beginnen die Pflegebedürftigen mit einem Beweglichkeitstest, der die Mobilität der Nutzer:innen misst und auf der Grundlage der Ergebnisse ein personalisiertes Trainingsprogramm erstellt.


Danach wird 2–4-mal pro Woche trainiert. In kurzen Videos zeigen erfahrene LifeBonus Trainer:innen die Übungen, die die Trainierenden nachmachen. Eine KI-basierte Bewegungsanalyse gibt in Echtzeit Feedback und stellt sicher, dass die Bewegungen richtig ausgeführt werden.


Im Kursbereich führen die pflegenden Angehörigen zunächst eine Belastungsanalyse durch, die auf der häuslichen Pflege-Skala (HPS) basiert. Als Ergebnis bekommen Sie einen persönlichen Belastungsscore sowie eine für ihre Bedürfnisse geeignete Kursempfehlung. In sechs Kursprogrammen lernen die Nutzer:innen ihre pflegerischen Kompetenzen zu verbessern und mit typischen Stresssymptomen besser umzugehen.


Im „Auszeit“-Bereich gibt es eine Funktion zur täglichen Selbstreflexion, mit der Einflüsse der Innen- und Außenwelt auf das persönliche Wohlbefinden und Stresslevel identifiziert werden können. Dazu gibt es zahlreiche Videos zur Akuthilfe, um Entlastung oder Beruhigung zu finden oder durch aktive Übungen einen Ausgleich zur pflegerischen Tätigkeit zu schaffen.


Zum Nachweis des pflegerischen Nutzens wird die „LifeBonus Pflege“ App in einer randomisierten kontrollierten Studie (RCT) über 6 Monate in über 800 Haushalten getestet. Begleitet wird die Studie von der FH Münster und der Albertinen Diakonie. Ziel ist es, die App nach erfolgreicher Zertifizierung durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArm) ab Herbst 2024 allen Betroffenen als digitale Pflegeanwendung (DiPA) zur Verfügung zu stellen.


Über die LifeBonus Gesundheitsmanagement GmbH

LifeBonus hat sich als führendes Unternehmen für betriebliche Gesundheitsförderung (BGF), personenbezogene Arbeitssicherheit und Arbeitsmedizin etabliert. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Vorbeugung und Behandlung von berufsbedingten Muskel-Skelett-Erkrankungen und psychischem Stress. Mit einem Team von über 100 Ärzt:innen, Therapeut:innen, Sportwissenschaftler:innen und Gesundheitsmanager:innen betreut LifeBonus in verschiedenen Projekten Arbeitgeber und Arbeitnehmer aus verschiedenen Branchen, wobei der Fokus auf der Pflegebranche liegt. Die BGF-Programme von LifeBonus wurden bereits mehrfach ausgezeichnet.


Für Presseanfragen wenden Sie sich bitte an:

LifeBonus Gesundheitsmanagement GmbH Flughafenstrasse 1-3, Airport Plaza (Haus D, Ebene 3) D - 22335 Hamburg E-Mail: presse@lifebonus.health

تعليقات


bottom of page