Datenschutzhinweise LifeBonus Pflege Pro

Die LifeBonus Gesundheitsmanagement GmbH stellt Ihnen die App für Pflegende zur Verfügung, die Sie auf Ihr mobiles Endgerät herunterladen und nutzen können. Im Folgenden informieren wir Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer mobilen App.

Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind. Dies sind z. B. Name, Job und Informationen über Ihr Nutzerverhalten. Als personenbezogene Daten gelten außerdem die zugewiesene IP-Adresse oder die Gerätekennzeichnung.

Verantwortlicher

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist die LifeBonus Gesundheitsmanagement GmbH,

Flughafenstr. 1-3, Airport Plaza (Haus D, Ebene 3), 22335 Hamburg

Tel.: +49 40 5075 3733

E-Mail: datenschutz@lifebonus.health

Download der App aus dem App Store

Die App muss über den Dienstleister Google Play Store oder den App Store (Apple) heruntergeladen werden. Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass beim Herunterladen der App aus dem App oder Play Store Daten an die Betreiber der Stores übertragen werden können. Dieses finden Sie in den Nutzungsbedingungen der jeweiligen Betreiber. Auf diese Datenerhebung haben wir keinen Einfluss und sind nicht dafür verantwortlich. Es findet kein Datenaustausch zwischen LifeBonus und den Betreibern statt.

Speicherdauer

Sofern sich aus den folgenden Hinweisen nichts anderes ergibt, speichern wir über die App für Pflegende verarbeitete Daten nur solange, wie es zur Erreichung des verfolgten Verarbeitungszwecks oder für die Erfüllung unserer vertraglichen oder gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Im Anschluss werden die verarbeiteten Daten durch uns gelöscht. Zu dieser Löschung sind wir gem. Art. 17 Abs. 1 Buchst. a) DSGVO verpflichtet. Sie beruht daher auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 Buchst. c) DSGVO.

Gesetzliche Aufbewahrungspflichten können sich insbesondere aus handels- oder steuerrechtlichen Vorschriften ergeben. Ab dem Schluss des Kalenderjahres, in dem die Daten erhoben wurden, werden wir solche personenbezogenen Daten, die in unseren Buchhaltungsdaten enthalten sind, für zehn Jahre aufbewahren und in Handelsbriefen und Verträge vorhandene personenbezogene Daten für sechs Jahre aufbewahren. Rechtsgrundlage für die Speicherung ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 Buchst. c) in Verbindung mit der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht.

Im Übrigen werden wir Daten im Zusammenhang mit nachweispflichtigen Einwilligungen sowie mit Reklamations- und Forderungsansprüchen für die Dauer der gesetzlichen Verjährungsfristen aufbewahren. Rechtsgrundlage für die Speicherung ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO. Die Speicherung dieser Daten dient unserem berechtigten Interesse an der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung zivilrechtlicher Ansprüche.

Kategorien von Empfängern der Daten

Wir setzen im Rahmen der Verarbeitung Ihrer Daten Auftragsverarbeiter ein. Zu den durch solche Auftragsverarbeiter ausgeführten Verarbeitungsvorgängen gehören z.B. das Hosting der App oder Wartung und Support der eingesetzten IT-Systeme.

Die Verarbeitung der Daten erfolgt auf den deutschen Servern unseres technischen Dienstleisters Amazon Web Services Inc., der für uns als Auftragsverarbeiter tätig ist. Bei einem Auftragsverarbeiter handelt es sich um eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des für die Datenverarbeitung Verantwortlichen verarbeitet. Auftragsverarbeiter nutzen die Daten nicht für eigene Zwecke, sondern führen die Datenverarbeitung ausschließlich für den Verantwortlichen aus und sind vertraglich zur Gewährleistung geeigneter technischer und organisatorischer Maßnahmen zum Datenschutz verpflichtet.

Verarbeitung von Gesundheitsdaten

Die App für Pflegende bietet Ihnen ein individuelles Präventionsprogramm an, welches aus Übungen und Bewegungsschulung besteht, um die gesundheitsschädigenden Belastungen aus dem beruflichen Alltag zu reduzieren und/oder verhindern. Die Nutzung der App für Pflegende kann daher auch mit einer Verarbeitung von Gesundheitsdaten verbunden sein.

Bei Gesundheitsdaten handelt es sich um personenbezogene Daten, die sich auf Ihre körperliche oder geistige Gesundheit, einschließlich der Erbringung von Gesundheitsdienstleistungen, beziehen und aus denen Informationen über Ihren Gesundheitszustand hervorgehen.

Eine Verarbeitung von Gesundheitsdaten über die App für Pflegende erfolgt nur, wenn Sie hierzu ausdrücklich eingewilligt haben. Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Wir möchten Sie allerdings darauf hinweisen, dass ohne Ihre Einwilligung in die Verarbeitung von Gesundheitsdaten unter Umständen nicht der volle Funktionsumfang der App für Pflegende von Ihnen genutzt werden kann.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Gesundheitsdaten über die App für Pflegende ist Art. 9 Abs. 2 Buchst. a) DSGVO in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 Buchst. a) DSGVO.

Technischer Dienstleister

Die Verarbeitung der Daten erfolgt auf den deutschen Servern unseres technischen Dienstleisters Amazon Web Services, Inc., der hierzu durch uns beauftragt wurden. Der Dienstleister verarbeitet die Daten nur nach ausdrücklicher Weisung und ist vertraglich zur Gewährleistung von hinreichenden technischen und organisatorischen Maßnahmen zum Datenschutz verpflichtet.

Datenverarbeitung bei Nutzung der App

Wenn Sie unsere mobile App nutzen, verarbeiten wir unter anderem folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen die Funktionen unserer mobilen App anzubieten und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten:

  • anonymisierte IP-Adresse

  • Betriebssystem

  • Browser-User-Agent

  • Land/Bundesland

  • E-Mail Adresse

  • Geräte-ID

  • User-ID

  • Sprache

  • Zeitzone

  • Verbindungsgeschwindigkeit

  • Log Files

  • Anmeldedatum

 

Gespeicherte Daten werden, sofern ein:e Nutzer:in nicht die Einwilligung widerruft, für einen Zeitraum von fünf Jahren aufbewahrt. Log Files werden nach einem Tag überschrieben.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO.

Verarbeitung von Daten im Content Management System

Wenn Sie Funktionen unserer App nutzen, werden Daten über diese Nutzung im Content Management System der App gespeichert. LifeBonus-Mitarbeiter:innen haben Zugriff auf die Daten, die auf den deutschen Servern gespeichert werden. Diese Daten können über das Content Management System eingesehen werden. Die Datenverarbeitung findet ausschließlich auf diesem Weg statt. Ob und inwieweit bei der Nutzung einer Funktion Daten verarbeitet werden, finden Sie unten in dem jeweiligen Hinweis zu der Funktion. Diese Verarbeitung dient dem Zweck, Informationen über die Aktivitäten der Nutzer unserer App zu erhalten, welche für die Nutzung der App notwendig sind.  Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. b) DSGVO.

Mobile Marketing Tool

Wenn Sie Funktionen unserer App nutzen, werden Daten über Ihr Nutzungsverhalten im mobile Marketing Tool gespeichert. Diese Daten werden genutzt, um personalisierte Inhalte und Nachrichten zu generieren und zu versenden. Wir verwenden diese Daten lediglich selbst und geben sie nur an einen Dienstleister  weiter, durch den das Marketing Tool bereitgestellt wird und der für uns als Auftragsverarbeiter tätig ist. Das Marketing Tool wird von der Firma

Braze Inc.

330 West 34th Street, New York, NY 10001

USA

zur Verfügung gestellt.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. b) DSGVO.

Bei der Nutzung von Braze kommt es nicht zu einer Übermittlung der durch Braze verarbeiteten Daten in ein Drittland, also in ein Land, in dem die DSGVO nicht geltendes Recht ist. Die Daten werden nur auf europäischen Servern gespeichert und verarbeitet.

Analytics Tool

Um eine statistische Aufbereitung der bei der Nutzung der App erhobenen Daten (wie zum Beispiel die Anzahl aller in der App aktiven Personen) zu ermöglichen, werden die Daten mit einer Analytics Software verarbeitet. Es werden für die Analyse keinerlei Daten aus dem Device-Speicher des verwendeten Endgeräts ausgelesen. Die Verarbeitung erfolgt ausschließlich auf den eigenen Servern der LifeBonus GmbH und somit innerhalb der EU. Es findet keine Datenübertragung in ein Drittland statt. Wir verarbeiten dabei sowohl personenbezogene Daten (User-ID), als auch Daten über das Nutzungsverhalten innerhalb der App.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Nutzung dieser Funktionen beruht auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO. Diese Verarbeitung dient unserem berechtigten Interesse, Informationen über die Nutzung unserer App zu erlangen und auf dieser Grundlage Anpassungen unserer App oder unseres Angebots vorzunehmen.  Sie können dieser Verarbeitung jederzeit widersprechen, indem Sie Ihren Widerspruch der LifeBonus GmbH unter den oben angegebenen Kontaktdaten mitteilen.

Registrierung und Benutzerkonto

Zur Nutzung der Funktionen der App ist es erforderlich, dass Sie sich in der App einloggen. Um sich in die App einzuloggen, benötigen Sie ein Benutzerkonto. Haben Sie bereits ein Benutzerkonto, können Sie sich mit Ihren Zugangsdaten einloggen.

Die Login Daten für Ihr Benutzerkonto legen Sie beim ersten Einloggen fest. Diese beinhalten zunächst Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Registrierung, des Einloggens und der Nutzung der Funktionen erfolgt zur Durchführung unser über die App für Pflegende angebotenen Leistung und beruht daher auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 Buchst. b) DSGVO.

Über den Profilbereich in der App können Sie Ihre personenbezogenen Daten verwalten, das Passwort des Benutzerkontos kann geändert werden. Die Daten des Arbeitgebers und des Berufes können nicht verändert werden.

Wenn Sie eingeloggt sind, stehen Ihnen die folgenden Funktionen zur Verfügung:

Gesundheitsfragen

Um festzustellen, ob ein:e Nutzer:in gesundheitlich in der Lage ist die App zu nutzen, muss, bevor die App im vollen Umfang genutzt werden kann, ein Gesundheitsfragebogen beantwortet werden. In diesem werden personenbezogene Daten wie Name und Geschlecht sowie medizinische Daten wie Gewicht, Größe, Krankheiten, Beschwerden, Schwangerschaft, Schmerzmittelkonsum und Schmerzstärke erfragt. Die erhobenen Daten dienen weiterhin zur Erstellung eines individuell auf die Nutzer:innen zugeschnittenen Übungsprogrammes.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Nutzung dieser Funktionen beruht auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 Buchst. b) DSGVO. Sofern im Rahmen der Nutzung dieser Funktion Gesundheitsdaten verarbeitet werden, beruht diese Verarbeitung auf der Rechtsgrundlage des Art. 9 Abs. 2 Buchst. a) DSGVO in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 Buchst. a) DSGVO.

Bewegung

Dieser Bereich umfasst die Bewegungsschulungen. Diese werden über Videos vermittelt. Hier werden Daten über Ihr Nutzungsverhalten (Häufigkeit des Trainings, Fortschritt, Abbrüche und Unterbrechungen) gesammelt. Weiterhin werden Daten zum Feedback, das Sie gegeben haben, erfasst. Dies sind ggf. auch medizinische Daten, falls Sie bei der Durchführung Schmerzen angegeben haben.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Nutzung dieser Funktionen beruht auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 Buchst. b) DSGVO. 

Bewegungsanalyse anhand eigener Videoaufnahmen

Zur Durchführung einer Bewegungsanalyse können selbständig angefertigte Videoaufnahmen hochgeladen werden. Mit Hilfe der Bewegungsanalyse kann beurteilt werden, ob die neu erlernte Bewegung richtig und somit belastungsarm durchgeführt werden. Die Videos werden dafür gespeichert und von den Mitarbeiter:innen der LifeBonus Gesundheitsmanagement GmbH ausgewertet und beurteilt.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Nutzung dieser Funktionen beruht auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 Buchst. b) DSGVO

Nutzung von selbst erstellten Videoaufnahmen nach der Bewegungsanalyse bzw. nach der Beendigung der App 

Ist die konkrete Bewegungsanalyse abgeschlossen oder haben Nutzer:innen die Nutzung der App beendet, so werden die durch die Nutzer:innen selbst erstellten Videos für weitergehende Auswertungszwecke durch die LifeBonus GmbH weiterhin gespeichert und verarbeitet. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art.6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO.

Nach Löschung eines Nutzerkontos werden die Videos so gespeichert, dass der/die ehemalige Nutzer:in nicht mehr zu identifizieren ist. Hierzu werden jegliche Informationen mit Personenbezug, die eine Zuordnung zu der Person ermöglichen, aus dem Profil gelöscht. Die LifeBonus GmbH ist dann nicht mehr dazu in der Lage, die Videoaufnahmen einer bestimmten Person zuzuordnen.

Die Betroffenenrechte und das Widerspruchsrecht des Art. 21 DSGVO finden daher keine Anwendung, es sei denn, die betroffene Person stellt zur Ausübung dieser Rechte zusätzliche Informationen bereit, die ihre Identifizierung durch die LifeBonus GmbH ermöglichen. Geist

Im Bereich Geist werden Übungen zur Stressreduktion durchgeführt. Diese können über Videos oder Audiodateien genutzt werden. Hier werden Daten über Ihr Nutzungsverhalten (Häufigkeit des Trainings, Abbrüche und Unterbrechungen) gesammelt.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Nutzung dieser Funktionen beruht auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 Buchst. b) DSGVO.  

Messenger Funktion

Mithilfe der Messenger-Funktion können Sie LifeBonus-Mitarbeiter:innen kontaktieren und Support-Anfragen stellen. Über den Messenger findet kein Austausch der Nutzer:innen untereinander statt.

Die über den Messenger verarbeiteten Nachrichten und Daten werden auf Servern in der EU gespeichert und verarbeitet. Dies erfolgt durch den durch uns beauftragten Anbieter Intercom R&D Unlimited Company mit Sitz in Irland.

Im Rahmen der Nutzung der App und des Messengers werden Standort-Daten erfasst, um gegebenenfalls einen besseren Produktsupport zu bieten. Wir verwenden diese Daten lediglich selbst und geben sie nur an Erfüllungsgehilfen (in diesem Fall den Messenger-Dienst Intercom) weiter.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Nutzung der Messenger Funktionen beruht auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 Buchst. b) DSGVO.

Push-Benachrichtigungen

Push-Benachrichtigungen können erlaubt werden. Sie erhalten dann Nachrichten zu bestimmten Events und zu von Ihnen festgelegten Uhrzeiten Erinnerungen an Ihr Trainingsprogramm. Die Benachrichtigung erreicht Sie auch, wenn Sie die App geschlossen haben.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Versendung von Push-Benachrichtigungen erfolgt mit Ihrer Einwilligung und beruht auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 Buchst. a) DSGVO.

Erinnerungen

Sie können im Bereich "Profil" Erinnerungen einstellen, die Ihnen zum dort festgelegten Zeitpunkt angezeigt werden. Diese werden in Form einer Push-Benachrichtigung gesendet. Die Erinnerung wird nur auf dem lokalen Endgerät gespeichert.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Versendung von Push-Benachrichtigungen erfolgt mit Ihrer Einwilligung und beruht auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 Buchst. a) DSGVO.

Verarbeitung bei der Ausübung Ihrer Rechte gem. Art. 12 bis 22 DSGVO

Sie haben gem. Art. 15 bis 22 DSGVO das Recht auf Information und Auskunft, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und Widerspruch Ihrer personenbezogenen Daten. Wenn Sie diese Rechte ausüben, verarbeiten wir die übermittelten personenbezogenen Daten zum Zweck der Umsetzung dieser Rechte und um den Nachweis hierüber erbringen zu können.

Wir verarbeiten die gespeicherten Daten dann ausschließlich zum Zweck der Auskunftserteilung und dessen Vorbereitung, sowie für Zwecke der Datenschutzkontrolle.

Diese Verarbeitungen beruhen auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 Buchst. c) DSGVO i.V.m. Art. 15 bis 22 DSGVO und § 34 Abs. 2 BDSG.

Ihre Rechte

Als betroffene Person können Sie uns gegenüber Ihre Betroffenenrechte geltend zu machen. Dabei haben Sie die folgenden Rechte:

 

  • Sie haben nach Maßgabe des Art. 15 DSGVO und § 34 BDSG das Recht, Auskunft darüber zu verlangen, ob und gegebenenfalls in welchem Umfang wir personenbezogene Daten zu Ihrer Person verarbeiten oder nicht.

  • Das Recht, nach Maßgabe des Art. 16 DSGVO von uns die Berichtigung Ihrer Daten zu verlangen, sofern diese falsch sind.

  • Das Recht, nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO und § 35 BDSG von uns die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Sie können Ihren Account jederzeit selber löschen oder LifeBonus mit der Löschung einzelner oder der gesamten Daten beauftragen.  Wenn der Account selbstständig gelöscht wird, werden alle personenbezogenen Daten auf unseren Servern unverzüglich gelöscht.

  • Das Recht, nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einschränken zu lassen. Hierzu können Sie die Funktionen der App deaktivieren oder nicht nutzen.

  • Das Recht, nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln.

Widerspruchsrecht

Sie haben nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO das Recht, gegen jede Verarbeitung, die auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 Buchst. e) oder f) DSGVO beruht, Widerspruch einzulegen.  Dazu wenden Sie sich an den Datenschutzbeauftragten der LifeBonus Gesundheitsmanagement GmbH. Diesen erreichen Sie unter:

datenschutzbeauftragter@lifebonus.health

Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Wenn Sie der Ansicht sind, dass eine Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Bestimmungen der DSGVO verstößt, haben Sie nach Maßgabe des Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde.

Zur Beschwerde kontaktieren Sie:

Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Ludwig-Erhard-Str 22, 7. OG

20459 Hamburg

Tel.: (040) 428 54 – 4040

E-Mail: mailbox@datenschutz.hamburg.de

 

 

Stand: Juni 2022